12. März 2016:

Passions-Konzert im Rahmen der Konzertreihe “Klänge in Hoffnung” in der Hoffnungskirche in Pankow.

J. S. Bach: Johannes-Passion, BWV 245 für Chor, Solisten und Orchester
in historischer Aufführungspraxis auf originalgetreuen Instrumenten
mit der Kantorei der Ev. Hoffnungskirche, Solisten und dem neuen Barockorchester Berlin.

♦ ♦ ♦ ♦ ♦

Michael Geisler nutzt für die Aufführung eine Mischfassung aus der fragmentarischen revidierten Reinschrift der Nummern 1 bis 10 und nicht oder nur zum Teil von Bachs Hand stammenden Abschriften der Nummern 11 bis 40. An fragwürdigen Stellen führte er behutsam Revisionen durch, die an die in den ersten Nummern zutage tretenden Prinzipien angelehnt sind.

Das Barockorchester spielt auf historischen bzw. historisch nachgebauten Instrumenten, die deutlich anders klingen als die modernen und die in einer anderen Stimmung spielen, die es ermöglicht, die Musik freier und natürlicher zu singen und zu spielen. Historische Instrumente wie Viola da gamba und Laute/Theorbe kommen zum Einsatz. Die Musik erklingt in der Klanggestalt, die sich derjenigen nähert, in der sie von Bach erdacht wurde.

Mitwirkende:
Margret Bahr: Sopran
Dörthe Haring: Alt
Johannes Klügling: Tenor
Christian Wagner: Bass – Jesus
Daniel Wunderling: Bass – Arien
Kantorei der Hoffnungskirche
Neues Barockorchester Berlin
Konzertmeisterin: Anna Barbara Kastelwicz
Gesamtleitung: Michael Geisler
♦ ♦ ♦ ♦ ♦

Samstag, 12. März 2016, um 19.30 Uhr

Tickets: 15 €, ermäßigt 10 €
ab 10. Februar 2016 im Vorverkauf: 13 €, ermäßigt 8 €
(Gemeindebüro, Tel. 4720219)

Evangelische Hoffnungskirche Pankow
Elsa-Brändström-Str. 36
13189 Berlin – Pankow
www.hoffnungskirche-pankow.de